letzte Aktualisierung 24.09.2015

Anbei ein Bericht zum Turnier von Jutta Gilsdorf:

Bravouröser Doppelerfolg der SitzballerInnen des Landesverbandes Baden:

Bei den Herren des Landesverbandes Baden waren außerdem Mannschaften der Landesverbände aus Hessen, Rhein-land-Pfalz, Sachsen und Nordrhein-Westfalen am Start. Im Modus „jeder gegen jeden“ ergaben sich mit sechs Teams pro Mannschaft fünf  Begegnungen am Vor- und Nachmittag.

Das Auftaktspiel am Samstagmorgen gegen die starken Nordrhein-Westfalen war hart umkämpft, der Abstand immer nur ein oder zwei Punkte, und in der letzten Sekunde unterlief dem Gegner noch ein Fehler, so dass die Herren am Ende glücklich mit  25:24 Treffern. gewannen.

Die nächsten Partien endeten für sie dann deutlich: gegen Rheinland-Pfalz mit 21:16, gegen Sachsen II mit 29:17 und gegen Hessen sogar mit 37:15 Treffern.

Der letzte Wettkampf gegen Sachsen I brachte dann die endgültige Entscheidung:
bis dahin waren Baden, NRW und Sachsen I punktgleich und dementsprechend heiß umkämpft und emotional verlief das Spiel.
Am Ende mussten sich die Spieler der VSG Pforzheim äußerst knapp mit 24:25 geschlagen geben und errangen schlussendlich die Silbermedaille.

Nachfolgend der Endstand:

  1. LV NRW                                8 :  2  Punkte           dir. Vergl. +3

  2. LV Baden                               8 :  2  Punkte           dir. Vergl. +0

  3. LV Sachsen I                         8 :   2  Punkte           dir. Vergl. -3

  1. LV Rheinland-Pfalz              4 :   6  Punkte

  1. LV Sachsen II                        2 :   8  Punkte

  2. LV Hessen                             0 : 10  Punkte       

Für die Herren spielten:
Mike Frank, Marco und Marcel Augenstein, Andreas Bässler, Manfred Burk und Kurt Kaiser.

Mannschaften

Herzlichen Glückwunsch allen Spielern für den tollen Einsatz und die hervorragenden sportlichen Leistungen!

Die Damen der SG Karlsruhe-Bühl erkämpften für ihren Landesverband beim 10. Länderpokalturnier im Sitzball der Damen und 33. der Herren am 19.09.15 in Zittau/Sachsen die Goldmedaille, die Herren der VSG Pforzheim die Silbermedaille.

Bei den Damen waren außerdem Mannschaften der Landesverbände aus Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Nordrhein-Westfalen am Start.
Das Turnier wurde diesmal mit sechs Teams in einer einfachen Runde jeder gegen jeden mit fünf Spielen im Wechsel mit den Herren ausgetragen.

Die Wettkämpfe starteten am Samstagmorgen gleich gegen einen der stärksten Gegner im Feld – den Deutschen Meister aus Rheinland-Pfalz. Die Damen behielten Ruhe, Geduld und Überblick, waren im richtigen Moment risikobereit, lieferten ein tolles Spiel mit mannschaftlicher Geschlossenheit ab und gewannen am Ende verdient mit 18:13 Punkten.
Mit diesem Sieg im Rücken gelang, was schon länger nicht mehr der Fall war: die Frauen gewannen alle nachfolgenden Spiele souverän. Gegen Sachsen endete die Partie mit 16:12, gegen NRW mit 26:14, gegen Zittau mit 26:6 und Niedersachsen wurde zum Schluss mit 19:14 Treffern bezwungen.
Entsprechend riesig war danach der Jubel und mit diesem ersten Platz und der Goldmedaille im Gepäck wuchs die Gewissheit, dass auch in Zukunft die Chancen wieder sehr gut sein werden.

 

Nachfolgend der Endstand:

  1.  LV Baden                                10  : 0  Punkte

  2.  LV Rheinland-Pfalz                  8  : 2  Punkte  

  3.  LV Sachsen                               6  : 4  Punkte   

  4.  LV NRW                                   4  : 6  Punkte  

  5.  LV Niedersachsen                    2  : 8  Punkte  

  6.  LV Sachsen  - OSV Zittau       0  : 10  Punkte

Für die Damen spielten:
Jutta Gilsdorf, Sarah Augenstein, Friederike Bässler, Chiara Riaza, Karina Kaiser und Susanne Burk.

gez. Jutta Gilsdorf

 

Aktualisierung 02.09.2015

SG Baden 2015

Die badischen Sitzballer werden beim

33. Länderpokal -Turnier im Sitzball

in Zittau/Sachsen teilnehmen.

Die Spiele finden am Samstag, den 19. 09. 2015 statt.

Zum selben Termin wird auch der

10. Länderpokal der Damen ausgetragen.

weitere Infos siehe

Ausschreibung Herren

Ausschreibung Damen

zurück zur Startseite Länderpokale

Home