Emblem der VSG


Trainings­zeiten und Halle

Immer Mittwochs

von 20 - 22 Uhr

außer in

den Urlaubszeiten

in der Turnhalle

der Schanzschule

Pforzheim, Habsburger Str.11


Amazon Smile Banner

Weden Sie Sponsor durch Ihren Einkauf über smile-amazon



Flyer zum Downloaden

Flyer der VSG

Wenn Ihnen die Homepage gefällt hinterlassen Sie bitte einen Einrag in unserem Gästebuch

Gästebuch der VSG

Zertifizierte Behinderten­sportgruppe

Zertifizierung



Bitte unterstützen Sie unsere Sponsoren


Spender 2018


Schleiferei Kaiser

Volksbank Pforzheim

Spender 2017


schleiferei Kaiser

Firma Sigrist

Bachs Maschinen

Sanitaetshaus Heintz

Gasthaus Lamm

Elektro Kroener

Spender 2016


schleiferei Kaiser

Firma Rutronik

Firma Matratzen Osswald

Sanitaetshaus Heintz

Herr Gerhard Becker

Firma Tino Hoffmann

Spender 2015


FZL Lemke

schleiferei Kaiser
Firma Matratzen Osswald

Sanitaetshaus Heintz

Sparkasse PF Calw

Firma Rutronik

Herr Gerhard Becker

Firma Kotschner
Metzgerei Wüst

Landratsamt Enzkreis

volksbank Pforzheim


Silber und Platz 4 für die Sitzballer/innen des Landesverbandes Baden

Bericht zum Länderpokal 2018 von Jutta Gilsdorf


Rheinhausen-Moers, 08.09.2018

Der 13. Länderpokal der Damen und 36. der Herren im Sitzball am 08.09.18 in Moers / NRW endete diesmal nur für die Männer erfolgreich.


Das Team der VSG Pforzheim gewann nach hartem Endkampf die Silbermedaille. Die Spielerinnen der SG Karlsruhe-Bühl-Pforzheim mussten leider mit einer Platzierung außerhalb der Medaillenränge vorliebnehmen.


Bei den Herren stellten die Landesverbände Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden, Sachsen und Nordrhein-Westfalen und der Ausrichter NRW je eine Mannschaft. Ihr Turnier wurde jeder gegen jeden in fünf Spielen am Vor- und Nachmittag ausgetragen.


Auftakt am Samstagmorgen war das Spiel gegen Hessen, das die Männer aus Baden souverän mit 29:20 Punkten gewannen. Es folgte die Partie gegen NRW, die mit 25:22 Treffern knapp endete. Gegen den Ausrichter Rheinhausen-Moers gelang mit 28:19 Treffern ein klarer Sieg.


Am Nachmittag schlugen die Badener Herren Rheinland-Pfalz deutlich mit 27:19 Punkten. Die Begegnung mit Sachsen wurde schließlich zum Endspiel, da dieses Team bis dahin ebenfalls alles gewonnen hatte. Jeder Treffer war hart umkämpft und zwischenzeitlich hatten die Badener die Oberhand. Leider konnten sie ihren Vorsprung nicht halten und verloren am Ende ganz knapp mit 22:24 Punkten.


Die Freude über ihren zweiten Platz war trotzdem groß und alle konnten zu Recht stolz auf ihre tollen Leistungen sein.


Nachfolgend der Endstand:

1. LV Sachsen 10 Punkte

2. LV Baden 8 Punkte

3. LV NRW 6 Punkte

4. LV Hessen 4 Punkte

5. LV Rheinland-Pfalz 2 Punkte

6. VSG Rheinhausen-Moers 0 Punkte


Herrenmannschaft beim Laenderpokal
v. L Andreas, Kurt, Arno, Dominik, Marco, Marcel und Martin


Bei den Damen stellten die Landesverbände Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Baden und Sachsen je eine Mannschaft. Das Turnier wurde in einer Doppelrunde mit sechs Spielen im Wechsel mit den Herren ausgetragen.


Die Hinrunde am Samstagmorgen startete gleich mit der anspruchsvollen Partie gegen die starken Damen aus Sachsen. Lange war das Spiel ausgeglichen, kurz vor Ende machten die Badenerinnen noch einen Fehler und verloren somit leider knapp mit 16:17 Treffern. Gegen die Damen aus Rheinland-Pfalz hatten sie mit 16:24 Punkten das Nachsehen und gegen Niedersachsen waren sie mit 14:24 Treffern chancenlos.


Das Spiel gegen Niedersachsen in der Rückrunde am Nachmittag verlief anfangs besser, aber dann schlichen sich wieder viele Eigenfehler ein und mit einem Endstand von 16:22 Punkten war immer noch kein Sieg in Sicht.


In der zweiten Begegnung mit Rheinland-Pfalz nahmen die Badener Frauen dann ihr Herz in die Hand und gewannen nach einer tollen und fast fehlerfreien Leistung mit 22:19 Treffern. Das wollten sie im zweiten Spiel gegen Sachsen nochmal wiederholen, was leider nur zwei Drittel der Zeit gelang. Am Ende mussten sie sich mit 17:22 Treffern geschlagen geben. Die Enttäuschung über den 4. Platz war natürlich riesig und dennoch zeigte der eine Sieg, dass sie eigentlich genauso stark waren wie alle anderen und sich zukünftig mit Reduzierung der Eigenfehler wieder den Medaillen nähern können.


Nachfolgend der Endstand:

1. LV Sachsen 8 Punkte +2

2. LV Niedersachsen 8 Punkte -2

3. LV Rheinland-Pfalz 6 Punkte

4. LV Baden 2 Punkte


Damenmannschaft beim Länderpokal
hinten v. L. Ingrid, Joyce und Karina
vorne v. L. Rike, Jutta und Sarah

Herzlichen Glückwunsch allen Spielern für den tollen Einsatz und die hervorragenden sportlichen Leistungen.


Ergebnisse der Herren


Tabelle Tabelle Tabelle

Ergebnisse der Damen


Tabelle Tabelle Tabelle Tabelle Tabelle

* * * * * * * * * * * * * * * * * * *


zum Länderpokal 2017